6."Premieren-Etappe" am 20. März 2011

Am 20.03.2011 war ich auf der 6. Etappe des Eifel Caminos von Driesch nach Bausendorf  unterwegs. Es war einen Gruppe von über 200 Pilgern, die sich aus der Matthias Bruderschaft Mayen, sowie der Jakobusgesellschaft Rhein-Land Pfalz/Saarland  Regionalgruppe Mittelrhein zusammensetzte. Start war um 09:00 Uhr in der Wallfahrtskirche Driesch wo es auch den Pilgersegen gab. Weiter ging es über Lutzerath nach Kennfuss und weiter über Bad Bertrich, Hontheim Wisplet nach Olkenbach/Bausendorf. Wiedereinmal war es eine sehr gut durchorganisierte Veranstaltung mit Pilgersegen, Impulsen unterwegs und einen Abschlussgottesdienst in Bausendorf. Unterwegs gab es mehrerer kurze Pausen um Nahrung oder Getränke aufzunehmen. In verschiedenen Stempelstellen gab es die begehrten Stempel für die  Pilgerpässe. Bei einer Raststelle gab es von der dazugehörigen Gemeinde Kuchen für alle, und zwar gespendet. Nach dem Abschlussgottesdienst wurden wir noch zu einem kleinen Imbiss in Bausendorf eingeladen. Drei Busse brachten uns dann wieder zurück zu unseren Fahrzeugen.

Ultreia y Buen Camino 

Euer Michael

Hier einige Eindrücke von unterwegs

Aktuelle EIFELCAMINO - Pilgerberichte

 


Über 200 Pilgerfreunde erlebten 6. "Premieren-Etappe" auf dem Eifelcamino zwischen DRIESCH und BAUSENDORF

"Brücken bauen" und Rausfinden aus dem "Irrgarten der Gedanken" sowie aktuelle Fürbittgebete unterstützten das gemeinsame Pilgererlebnis> Fortsetzung im Oktober 2011 !!!

"Unsere Fußwallfahrt schenkt uns immer wieder die Möglichkeit der Begegnung und des Gedankenaustausches. Sie ermöglicht es aber auch, sich mit dem Wort Gottes neu in Verbindung zu setzen" fasste einer der Mitpilger zum Auftakt der 6. "Premieren-Etappe" in der Wallfahrtskirche Mater Dolorosa seine Motivation zum gemeinsamen Pilger-Erlebnis zusammen.

Nach dem Pilgersegen durch Diakon Wilfried Puth (Foto oben) in einer Andachtsfeier machten sich frühmorgens bei bestem Wetter (!) 185 Jakobspilger aus der Eifel, dem Moselland, der Pfalz sowie aus Nordrhein Westfalen, dem Saarland und von "sonstwo" auf den über 20 Kilometer langen Weg von Driesch über Lutzerath Kennfus/Bad Bertich, Hontheim, Olkenbach nach Bausendorf.

 

Durch Feld und Wald wanderte die gutgelaunte Truppe(s. oben eine Teilgruppe auf dem Anstieg nach Bad Bertrich) auch durch einige Ortschaften und nahm unterwegs noch einige Mitpilger auf, so dass  letztendlich mehr als 200 Fußpilger ihr Wegziel ("auch nach innen", wie eine Gruppe freimütig bekannte) erreichte.

 

Unterwegs wurde das gemeinsame Erlebnis angereichert und unterstützt durch mehrere Gedanken-Impulse im Wald (s. obiges Bild im Wald bei Kennfus) sowie Fürbittgebete in Gotteshäusern, wechselweise vorgetragen durch Pilger.

Eine besondere Überraschung gelangen der katholischen Frauengemeinschaft von Hontheim und dem Pfarrgemeinderat von Bausendorf mit ihrer leiblichen "Pilgerstärkung" durch köstliche Kuchen- und Wurstspeisen. Einen besonderen Dank der veranstaltenden Mayener St. Matthias-Bruderschaft (SMB) und der St. Jakobus-Gesellschaft Rheinland-Pfalz/Saarland zu diesem tollen Freundschaftsbeweis überbrachte SMB- Brudermeister Heinz Schäfer den Akteuren. Das gleiche gilt aber auch für alle Akteure, die den Pilgertag wiederum zu einem nachahmenswerten Erlebnis machten.

Das nachfolgende Schlussbild ist dem SMB-Versorgungsteam und seinem "segensreichen Wirken" unterwegs gewidmet. DANKE Hubert und Horst!

 

So wird es sicherlich bei der nächsten (8.) Eifelcamino-Etappen-Premiere - dank dem immer wieder einsetzenden "Pilgervirus"-     sowohl Pilger- "Wiederholungstäter" als auch Erstpilger geben, die sich dieses Erlebnis nicht entgehen lassen wollen

am 9. Oktober 2011 ab Bausendorf (Näheres rechtzeitig in den Medien !)

(Bericht & Fotos: Dieter Preß, SMB Mayen)

_____________________________________________________________

PS: Besuchen Sie uns auch unterwww.smb-mayen.de

Weitere Links mit Infos zum Eifelcamino

s. 1 Seite von www.eifelcamino.de