Linksrheinischer Jakobsweg

Auf den Spuren der Jakobspilger von Köln nach Bingen ( Flyer )

Historie:

Am 23.10.1987 rief der Europarat in der Deklaration von Santiago alle Europäer zur Wiederbelebung des Jakobsweges auf. Wesentlicher Inhalt war die Aufforderung an Autoritäten, Institutionen und Bürger, ein System zur Kennzeichnung der Wege einzurichten.

 

Im Jahre 2005, am Fest des Heiligen Jakobus (25. Juli), erblickte die St. Jakobus-Gesellschaft Rheinland-Pfalz-Saarland e.V. das Licht der Welt in einem geschichtsträchtigen Rahmen, dem Landesmuseum in Mainz. Sind es üblicherweise heimgekehrte Santiago-Pilger, die sich in Bruderschaften und Gesellschaften zusammentun, so lag hier eine etwas anders geartete Motivlage vor, nämlich, Jakobuswegfreunde zusammen zu führen.

 

So ist unsere Gesellschaft in erster Linie nicht der Zusammenschluss von Einzelmitgliedern, sondern versteht sich als Koordinatorin dieser verschiedenen Projekte, die sich als Regionalgruppen in der Gesellschaft austauschen und abstimmen. Diese Regionalgruppen verstehen sich als Paten „ihrer“ Wegabschnitte, bieten sich als Berater der Pilger auf diesen Wegen an und helfen bei der Vermittlung von Übernachtungsquartieren.

 

Ein wesentliches Ziel unserer Aktivitäten ist die Erforschung und Wiederbelebung von alten Jakobswegen. So lagen in den vergangenen ca. vier Jahren in der Regionalgruppe Mittelrhein die Schwerpunkte auf der Anbindung der Rheinschiene auf einer Strecke von circa 230 Kilometern zwischen Köln, Bonn, Koblenz und Bingen in das Netz Jakobswege. Dieser Lückenschluss wurde nun nach der vorliegenden Kennzeichnungsgenehmigung durch die Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord markiert. Er führt weiter über Strasbourg, Le Puy nach Santiago de Compostela.

 

Die Kennzeichnung der Wegstrecken erfolgt mittels dem in ganz Europa einheitlichen Symbol, der gelben Jakobsmuschel auf blauem Grund.

 

So ist Europa entstanden und wir dürfen alle ehrenamtlich an diesem letzten Wegabschnitt im Norden von Rheinland-Pfalz mitarbeiten. Alle Planungsarbeiten wurden über einen Zeitraum von ca. vier Jahren bearbeitet.

 

Hier findet ihr die Seite über den Linksrheinischen Jakobsweg

 

Geplante Etappenübersicht

 

1. Etappe Von Köln nach Wesseling ca. 18 km
2. Etappe Von Wesseling nach Bonn ca. 16 km
3. Etappe Von Bonn zum Rolandsbogen ca. 22 km
4. Etappe Vom Rolandsbogen nach Sinzig ca. 21 km
5. Etappe Von Sinzig nach Andernach ca. 24 km
6. Etappe Von Andernach nach Koblenz ca. 28 km
7. Etappe Von Koblenz nach Rhens ca. 20 km
8. Etappe Von Rhens nach Bad Salzig ca. 16 km
9. Etappe Von Bad Salzig nach Oberwesel ca. 26 km
10. Etappe Von Oberwesel nach Bacharach ca. 14 km
11. Etappe Von Bacharach zum Gerhardshof ca. 19 km
12. Etappe Vom Gerhardshof nach Bingen ca. 12 km


             

Hallo liebe Pilgerfreundinnen und Pilgerfreunde,

die Mitarbeiter vom Tiefbauamt der Stadt Andernach haben am 18.09.2013  die Tafel vom Eifel-Camino und Linksrheinischer-Jakobsweg in den Rheinanlagen in Andernach aufgestellt. Damit ist ein weiterer Schritt gelungen über die Wege der Jakobspilger im Raum Andernach zu informieren.