Pilgerstein Einsegnung auf dem Linksrheinischen Jakobsweg am Contel Hotel

Aussendegottesdienst in der Citykirche Koblenz mit Persönlichem Pilgersegen und Übergabe einer Spende an die Refugees Koblenz. mit ca. 150 Pilgerinen und Pilgern sowie der Gemeinde der City Kirche. Nach der Messe pilgerten wir in einer großen Pilgergruppe zum Pilgerstein am Contel Hotel am Moselufer. Dort wurde der Pilgerstein von Pater Martin Königstein feierlich eingesegnet. Eine warme Suppe, welche uns vom Contel Hotel Koblenz spendiert wurde wärmte uns wieder auf. Vielen Dank möchte ich sagen an das Team des Contel Hotels insbesondere an dem tollen spanischen Koch der uns eine ganz leckere Caldo Galego hingezaubert hat.
Nach langem Bemühen konnte in Zusammenwirken mit der Stadtverwaltung Koblenz ein geeigneter Standort hier am Moselbogen auf Höhe des Contel Hotels gefunden werden. Dafür spreche ich Herrn Hofmann, stellvertretende für alle Beteiligten meinen herzlichen Dank aus.
Der knapp 1,60 m hohe Stein aus Basalt konnte im Dezember nach Fertigstellung durch den Steinmetz Norbert Rösner aus Lahnstein auf seinem Platz installiert werden.
Der Pilgerstein ist versehen mit einer Jakobusfigur, der Kathedrale von Santiago de Compostela sowie einer Jakobsmuschel. Zudem weist die Kilometerangabe 2645 auf die Entfernung bis zum Pilgerort im spanischen Galizien hin.
Das Kunstwerk wurde von der Familie Höflich aus Lahnstein zum Andenken an den vor fast zwei Jahren verstorbenen Vize- und Ehrenpräsidenten der St. Jakobus-Gesellschaft Rheinland-Pfalz- Saarland, unserem Franz Josef Höflich, gestiftet. Dafür sagen wir ganz herzlich „Danke schön“.
Möge dieser Pilgerstein alle Pilger beim Einzug nach Koblenz erfreuen und uns an Franz Josef und seine Wirken erinnern.

   
 
   
   
Bilder sind von Wolfgang Scholz, Claudia Schilde und Michael Kaiser